ausbildung zum deta-elis-practitioner

Das mit CE zertifizierte DeVita Professional ist ein Diagnose- und Therapiegerät unter Anwendung der Bioresonanzmethode und gilt auf Grund seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften zu Recht als Flaggschiff der DEHolding. Über die bioresonante Diagnose hinaus wendet es noch fünf grundlegende therapeutische Praktiken an:
a) elektromagnetische Therapie
b) Elektroakupunktur
c) endogene Bioresonanz
d) Quantentherapie
e) kombinative Therapie
Darüber hinaus kann die Gesundheitsfachkraft energetische Gegenwirkungen durchführen und homöopathische Medikamente in Globuli herstellen. Viele Eigenschaften des Gerätes gilt es noch zu entdecken. Einen ersten umfassenden Einblick können Ärzte und Gesundheitsfachkräfte während des Ausbildungsseminars erhalten, welches vom 30.7.2021 bis zum 2.8.2021 in Offenbach stattfinden wird.
Ausbilder ist die Akademiker und Ausbilderin in der Bioresonanzmethode, Alina Romashenko
Informationen 017630359808
Email veria.nwa@gmail.com
Oder an eure Sponsoren

neu im jänner:

denorma




 

Das DeNorma beinhaltet eine einzigartige Kombination aus 15 speziell ausgewählten probiotischen Stämmen, die sich auf den kompletten männlichen und weiblichen Organismus positiv auswirkt. DeNorma ist ein Synbiotikum und besteht nicht nur aus Probiotika, sondern auch aus Präbiotika, die entscheidend an der Darmbesiedlung beteiligt sind. Die pflanzlichen Kapseln mit verzögerter Wirkstofffreisetzung passieren den Magen, da sie magensaftresistent sind und setzen ihren Inhalt (20 Mrd. KbE pro Kapsel) im Darm frei, wodurch eine optimale Bioverfügbarkeit gewährleistet wird.

Die spezielle Formel von DeNorma bietet dem menschlichen Körper zahlreiche Vorteile und stellt einen Lösungsansatz für moderne Menschen mit hohen Leistungsanforderungen im Alltag dar. Insbesondere trägt es zur Bekämpfung von Viren, ansteckenden Infektionen, Angstzuständen, Depression, kognitiven Dysfunktionen, Durchfall, Reizdarm, Magen-Darm-Entzündung, Leaky-Gut-Syndrom, Verdauungsstörungen, Verstopfung, Vaginitis, Magengeschwüren, H. pylori, Candida-Überwuchs, Fettleibigkeit und Hautkrankheiten (Ekzeme, Akne) bei.
Darüber hinaus schützt es das Herz und die Mundgesundheit, stärkt das Immunsystem sowie den Verdauungsprozess und schützt Sie bei Laktoseintoleranz sowie einer Kaseinunverträglichkeit.

 

 

Das DeNorma ist ein Synbiotikum, das nicht nur aus Probiotika, sondern auch aus Präbiotika besteht, die maßgeblich an der Darmbesiedlung beteiligt sind. Die pflanzlichen DeNorma-Kapseln mit verzögerter Wirkstofffreisetzung passieren den Magen, da sie magensaftresistent sind und setzen ihren Inhalt (20 Mrd. KbE pro Kapsel) im Darm frei, wodurch eine optimale Bioverfügbarkeit gewährleistet wird.

PROBIOTIKA: Nützliche Bakterien (Probiotika) verhindern die Vermehrung pathogener Mikroorganismen, indem sie sich an der Verdauung von Ballaststoffen sowie Laktose und an der Produktion von Enzymen sowie vieler B-Vitamine beteiligen. Die Darmflora ist für die Gesundheit von entscheidender Bedeutung, da sie folgende Funktionen erfüllt:

- bekämpft pathogene Bakterien durch das Konkurrenzausschlussprinzip und durch die Produktion von antibakteriellen Substanzen (Bacteriocine, Wasserstoffperoxid, Milchsäure usw.)
- erzeugt kurzkettige Fettsäuren, die die wichtigste Nahrung für Darmzellen sind
- produziert Vitamine (K, B1, B6, B12, Folsäure, Pantothensäure usw.), die bei verschiedenen Stoffwechselreaktionen eine wichtige Rolle spielen
- reguliert die Immunantwort
- Psychotrope Probiotika können Neurotransmitter und Proteine regulieren, einschließlich γ-Aminobuttersäure (GABA), Serotonin, Glutamat und den neurotrophen Faktor des Gehirns (BDNF), die eine große Rolle bei der kognitiven Kontrolle, beim Lernen und für das Gedächtnis spielen.

PRÄBIOTIKA: Präbiotika sind unverdauliche Kohlenhydrate, die als Nahrung für Probiotika dienen, da sie vom menschlichen Körper nicht aufgenommen werden können. Sobald die DeNorma-Kapseln ihren Inhalt im Darm freisetzen, werden die Probiotika aufgrund der vorhandenen Feuchtigkeit aktiviert und besiedeln den Darm, nachdem sie sich von den Präbiotika ernährt haben. Folglich ist ein probiotisches Produkt ohne Präbiotika unvollständig. Das Synbiotikum „DeNorma“ verwendet Inulin und Fructooligosaccharide (FOS) als Präbiotika.