Willkommen bei Deta-Elis !

Überall auf der Welt haben Menschen von diesem Virus gehört, dessen Reise in der Stadt Wuhan in China begann.

Was wissen wir über diesen Virus?

Es handelt sich um ein RNA-Virus aus der Gruppe der Coronaviren tierischen Ursprungs. Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Virus höchstwahrscheinlich von Fledermäusen auf Menschen übertragen wurde.

Die Coronaviren-Familie umfasst 37 Virenarten (Stand von Juni 2019), die Menschen, Katzen, Vögel, Hunde, Rinder und Schweine befallen. Seinen Namen erhielt das Virus aufgrund seiner stachelförmigen Hülle, die einer Krone gleicht.

Wann kommt es zur Corona-Infektion?

Es kann das ganze Jahr über zu einer Infektion kommen. Die Infektionswahrscheinlichkeit liegt jedoch im Winter und während den Frühlingsanfängen höher. Man kann sich durch engen und längeren Kontakt mit einer kranken Person infizieren. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, einer chronischen Lungenerkrankung, Diabetes und Nierenversagen sind einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt. Die Infektion wird durch Tröpfchen in der Luft und durch Kontakt übertragen.

Was sind die Anzeichen einer Infektion?

Die Symptome einer Coronavirus-Infektion ähneln denen einer einfachen Grippe: Fieber, Husten, Atemnot, allgemeine Beschwerden und Durchfall. In schweren Fällen kann es zu Atemstillstand kommen. Bei einer Coronavirus-Infektion der oberen Atemwege beträgt die Inkubationszeit 2-3 Tage. Die Krankheit macht sich schnell sehr bemerkbar und beginnt in den meisten Fällen mit einer mäßigen Vergiftung und Symptomen allgemeiner Schädingung der oberen Atemwege.

Oft ist das Hauptsymptom eine Rhinitis mit einer übermäßigen Absonderung von Sekreten. Manchmal wird die Krankheit von Kraftlosigkeit, Halsschmerzen und trockenem Husten begleitet. Während der Untersuchung entwickeln die Patienten eine Hyperämie und eine geschwollene Nasenschleimhaut sowie eine Hyperämie der Rachenschleimhaut.

In einigen Fällen ist eine Coronavirus-Infektion mit einer Schädigung der unteren Atemwege verbunden und durch die Entwicklung einer Lungenentzündung gekennzeichnet, die bei kleinen Kindern meist schwerwiegender ist, als bei Erwachsenen. Das Coronavirus kann auch eine akute Gastroenteritis verursachen.

Lassen Sie uns einige Gerüchte über Bananen und Versandpakete auflösen.

Unter günstigen Bedingungen kann das Virus theoretisch bis zu 2 Tagen außerhalb des Körpers überleben. Um krank zu werden, benötigen Sie eine ausreichende Anzahl von „gesunden und resistenten“ Viren. Bei den Versandpaketen und Bananen ist dies praktisch nicht realistisch.

Was ist zum heutigen Standpunkt bekannt?

Wie Sie wissen, ist der Höhepunkt der Epidemie in China vorbei. Seit dem 26. Februar wurden täglich weniger Fälle registriert als außerhalb Chinas. Das Hauptaugenmerk liegt jetzt auf Italien, Korea und dem Iran.

Wir bitten Sie dringend darum, sehr vorsichtig zu sein. Sich über die Risiken im Klaren zu sein, bedeutet bewaffnet zu sein!

Das Wichtigste in diesem Fall ist es, das Krankheitsrisiko zu minimieren:

- Bleiben Sie bei ersten Anzeichen einer Grippe zu Hause, um die Ansteckung weiterer Menschen zu vermeiden.
- Wenn Sie mit jemandem zusammenleben dann tragen Sie zu Hause eine Schutzmaske und lüften Sie den Raum.
- Der Hauptinfektionsweg ist die Aufnahme von Viruspartikeln durch die Augenschleimhaut bei Kontakt mit einer kranken Person. Daher können nur Masken mit speziellen Gläsern gesunde Menschen schützen; diese sind jedoch nicht verfügbar. Daher ist die Verwendung einer Maske für gesunde Menschen nicht erforderlich, sondern nur für bereits Infizierte, um eine Ansteckung weiterer Personen zu vermeiden. Gleichzeitig sollte die Maske gut auf das Gesicht passen.
- Vermeiden Sie nach Möglichkeit große Menschenmengen, insbesondere wenn Sie sich um ältere Verwandte kümmern.
- Waschen Sie Ihre Hände und verwenden Sie Desinfektionsmittel für die Hände.
- Überwachen Sie regelmäßig die Raumfeuchtigkeit (normal 40-80%). Denn eine feuchte Schleimhaut beudetet eine geschützte Schleimhaut.
- Trinken Sie mehr – Dehydratation führt auch zu trockenen Schleimhäuten.
- Reisen Sie nicht in Hochrisikoländer.
- Bei schwerwiegenden Erkrankungen und Atembeschwerden: Dringend einen Arzt rufen!

Wie schützen Sie sich mit der DeVita-Technologie?

Hier sind die Empfehlungen zur Verwendung von DeVita-Geräten zum Schutz vor „COVID-19“ (Coronavirus-Infektion 2019) von Frau Tatiana Konopliova.

Über den Tag:

Programm im DeVita Ritm Mini oder DeVita Ritm Base:

„Schutz des Immunsystems“ – 02:00:00
- 2-3 Mal täglich anwenden
Automatisches Programm:
„Gesundheit - automatisch" – 08:08:00
- Einmal täglich anwenden


Zusätzliche Empfehlungen: Trinken Sie morgens 15 ml DeLixir Multi Energy und abends 15 ml DeLixir Detox.

Wir haben erst kürzlich Infos zu einem aktuellen Thema, dem Schutz vor der Coronavirus-Epidemie, veröffentlicht.

Sie sollten verstehen, was das Coronavirus ist und wie Sie sich schützen können – 

Zum Schutz der gesamten Familie hat das Unternehmen DEHolding beschlossen, alle erforderlichen Programme im Programmset „Stop Coronavirus“ auf dem DeVita Mini zu vereinen.

Dieses Programmset schadet dem Körper nicht. Es trägt zur Verbesserung der Energiereserven und zur Stärkung des Immunsystems bei, damit der Körper dem Virus besser standhalten kann. Infolge der Abnahme der Immunität durch den Virus schützt das Programm „Stop Coronavirus“ den Körper vor weiteren Komplikationen.

Das Programmset „Stop Coronavirus“ zielt auch darauf ab, den Körper nach der Krankheit wiederherzustellen und die Organe und Organsysteme des Menschen zu unterstützen.

Für diejenigen, die sich Sorgen um sich selbst und ihre Angehörigen machen, ist das Programmset „Stop Coronavirus“ zum Schutz vor Infektionen dieser Art geeignet, da es das Immunsystem stark hält.

Achtet auf eure Gesundheit
und die Gesundheit eurer Lieben!

Auf dem DeVita AP Mini stehen bereits neue Programmsets zum Download zur Verfügung:


- Stop Coronavirus Neu
- Ohne Pneumonie
- Ohne Husten
- Anti-Pneumobakterien
- Automatisches Programm „Gesundes Atmen“

Um Ihr Gerät zu aktualisieren und zu dem MINI-Gerät neue Programme und Programmsets hinzuzufügen, müssen Sie:
1. zunächst das Gerät über ein USB-Kabel an den Computer anschließen (der Computer muss über einen Internetzugang verfügen)
2. Klicken Sie auf das Symbol „StartDeInfoMini“.
3. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf „Updates“ und installieren Sie alle verfügbaren Updates.
4. Starten Sie das Programm neu (um das Gerät ordnungsgemäß anzuschließen, müssen Sie den Netzschalter drücken, um den Bildschirm zu aktivieren).
5. Laden Sie die neuen Programme auf Ihr Gerät herunter.

Das Update ist abgeschlossen!

 

Wir werden Sie bald über den Updatevorgang auf der Base-Geräteserie informieren.


Alles auf der Welt hat einen bestimmten Rhythmus!

Die in der Welt vorkommenden rhythmischen Prozesse haben ihre eigene Struktur und Dynamik und die Phänomene um uns herum tendieren dazu, Ordnung und Stabilität zu bewahren.
Aufgrund des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts, nimmt die Belastung eines Jeden konstant zu, was zur Folge hat, dass unsere Energieressourcen erschöpft sind und die Abwehrkräfte des Körpers unterdrückt werden.

Oftmals bleibt nicht genügend Zeit, um sich zu erholen. Wir sind gezwungen, unter ständigem Druck zu arbeiten und an unsere Grenzen zu gehen. Nur manchmal werden Pausen eingelegt, um uns kurz auszuruhen. Unsere Anpassungsfähigkeit ist deutlich schwächer als die Anforderungen dieser hektischen Zeit an uns.

All dies führt manche Menschen zu einer Vielzahl physischer und psychischer Probleme und leider nehmen diese Probleme jedes Jahr zu. Deshalb ist die Wiederherstellung der inneren Ressourcen und des Energiepotential der Menschen das dringendste Problem dieses Jahrhunderts und die größte Herausforderung unserer Zeit. Was gibt es für Lösungen? In diesem Video werden Sie es herausfinden.

 

ausbildung deta practitioner 2020

Level I: vom  12.3. - 17.3.2020!

 

In Frankfurt am Main im Deta Elis Zentrum Germany.

  

Beim Deta Elis Practitioner I, lernen Sie in sechs  Tagen mit dem "Professional" oder mit dem "Pharma" zu testen.

 

 Das mit CE zertifizierte DeVita Professional ist ein Diagnose- und Therapiegerät unter Anwendung der Bioresonanzmethode und gilt auf Grund seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften zu Recht als Flaggschiff der DEHolding. Über die bioresonante Diagnose hinaus wendet es noch fünf grundlegende therapeutische Praktiken an:
a) elektromagnetische Therapie
b) Elektroakupunktur
c) endogene Bioresonanz
d) Quantentherapie
e) kombinative Therapie
Darüber hinaus kann die Gesundheitsfachkraft energetische Gegenwirkungen durchführen und homöopathische Medikamente in Globuli herstellen. Viele Eigenschaften des Gerätes gilt es noch zu entdecken. Einen ersten umfassenden Einblick können Ärzte und Gesundheitsfachkräfte während des Ausbildungsseminars erhalten, welches vom 12.3.2020 bis zum 17.3.2020 in Offenbach stattfinden wird. Ausbilder ist die Akademiker und Ausbilderin in der Bioresonanzmethode, Alina Romashenko
Informationen 017630359808


SCHUTZ VOR VIREN



 

DIE BIORESONANZTHEORIE

 

beruht auf dem wissenschaftlich nachgewiesenen Prinzip der Quantenphysik von Max Planck welche besagt, dass unsere Zellen elektromagnetische Signale senden und empfangen.

 

In unserem Körper befinden sich verschiedene Energieformen. Eine davon ist die Elektromagnetik, die sich als Schwingungsfrequenz äußert. Jedes Organ, jedes Gewebe unseres Körpers wie auch jedes Lebewesen sendet seine besondere Frequenz, die sogenannte Eigenfrequenz aus.

 

Alle Organe bilden das persönliche elektromagnetische Feld jedes Menschen. Wenn   im Körper Parasiten oder Viren existieren, wird dieses Feld beeinflusst, da mehr Frequenzen erscheinen und die    Kommunikationsgeschwindigkeit zwischen den Zellen verringert wird.

 

 

Spezielle Diagnostikgeräte der Bioresonanz  können die fremden Frequenzen der pathogenen Mikroorganismen lokalisieren, während die entsprechenden therapeutischen Geräte die pathogenen Ursachen abbauen können.

 

Tatsächlich besitzt unser Körper die Fähigkeit sich selbst zu heilen. Jedoch wird diese  – abgesehen von der mikrobiellen Belastung – auch von unserer Lebensweise beeinträchtigt. Diverse chemische Substanzen die wir durch Lebensmittel und Medikamente zu uns nehmen sowie  Luftverschmutzung, negative Emotionen, elektromagnetische und geopathische Belastungen beeinflussen die Funktionen unseres Körpers. Die Erschöpfung und Degeneration der Organe und Systeme werden sichtbar durch die Aussendung entsprechender pathologischer und gestörter Schwingungen. Die Bioresonanzmethode aktiviert Prozesse im Körper die notwendig sind zur Wiederherstellung seines Idealzustandes. 

 

Darüber hinaus funktioniert die Bioresonanz in zwei Stufen:

 

a) sie bestimmt und bearbeitet die Ursache

b) sie stellt die betroffenen Organe und Systeme des Körpers auf ihre natürliche Funktionalität wieder her

 

mehr...

Deta Elis

 

Die Firma Deta - Elis  ist eine Tochtergesellschaft des  Forschungs- und Produktionsunternehmen "Elis" und wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet. Heute  ist sie an der Spitze einer neuen Generation von Medizinprodukten. Unser Know-how haben wir  in  Bio-Resonanz -Therapie-Geräte investiert, um Menschen zu helfen ihre gesundheitliche Problemen zu lösen!


 

Was IST BIORESONANZ ?

 

Es ist ein physikalisches Grundgesetz, dass Materie ein verdichteter Zustand von Energie ist. Daraus folgt, dass auf subatomarer Ebene Energie und Materie ident sind.

 

Jede Körperzelle, jedes Organ und jedes Protein (z.B. Toxine, Pollen, Nahrungseiweiße) hat eine ganz individuelle Schwingung, eine individuelle Information. Unser Körper ist ein komplexes System von Schwingungen, die im Optimalfall miteinander harmonieren.

 

Kommt es zu Störungen der Schwingungsmuster, können daraus körperliche Beschwerden resultieren. Der Körper an sich strebt immer nach einem Ausgleich, nach Harmonie. Mittels Bioresonanzfrequenzen werden Impulse gesetzt, welche die Selbstheilungskräfte aktivieren. Der Körper geht in Resonanz mit der Information, die ihm in der Behandlung angeboten wird. Daher heißt dieses Verfahren “BIORESONANZ”.

 

Mit der Bioresonanz - Methode wird auf der energetischen Ebene getestet, wo sich die Ursachen einer Zelldysfunktion befinden, welche den Körper schwächt.

 

Informationsaustausch der Zellen
Informationsaustausch der Zellen

Das Prinzip der Bioresonanz:

 

Wenn ein Organ erkrankt ist, sinkt in der Regel seine Frequenz. Beispielsweise schwingt die Lunge bei einer Frequenz von 72 Zyklen den sogenannten Hertz pro Sekunde. Wenn die Lunge eine Infektion entwickelt, wird sich ihre Frequenz  ändern  und in der Regel  mit weniger  Hertz schwingen.

 

Die Bioresonanz erzeugt die gleiche Frequenz wie eine intakte Lunge und regt damit zu einer gesunden Zellbildung an. Das Organ kann nach einiger Zeit wieder seine Funktion erfüllen. Der Körper heilt wenn er  mit gesunden Frequenzen verbunden ist und kommt so wieder selbst  ins Gleichgewicht.

 

 

 

Quelle: http://deholding.gr/de/#home